Infos zum laufenden Schuljahr

Informationen vom 05.09.2020

Liebe Eltern,

nun haben wir die ersten drei Wochen nach den Sommerferien gut hinter uns.
Es gab und gibt weiterhin vieles zu beachten und zu organisieren, damit Ihre Kinder und die Lehrkräfte mit größtmöglicher Sicherheit in der Schule lernen bzw. lehren können.
Für alle ist die Situation neu, ungewöhnlich und sicher oftmals auch unangenehm.
Aber das Wichtigste ist:
Ihr Kind kommt wieder täglich zur Schule und alle zusammen arbeiten wir daran, dass wir unsere Ziele erreichen.

Weiterhin gibt es laufend Aktualisierungen der Verordnungen und Empfehlungen. Diese finden Sie aktuell an dieser Stelle.

 

Momentan gilt für die Kinder:

Die Klassen haben fast ausschließlich Unterricht bei ihrer Klassenlehrerin oder einer Teamkollegin, um möglichst wenig verschiedene Kontakte zu verursachen.

Sportunterricht muss bis zu den Herbstferien draußen stattfinden.
Soweit möglich werden Spielplätze und Parks in der Umgebung genutzt. Unsere Sportlehrer haben auch schon tolle neue Ideen entwickelt... siehe „Neue Ideen für Sport im Freien“ auf der Homepage!

Religion findet teilweise wieder in konstanten Gruppen statt. Die Klassen bearbeiten weiterhin religionsübergreifende ethische Themen und die ev. und kath. Kinder erhalten nach und nach Freiarbeitsmappen mit christlichen Themen.
Kleine Gottesdienste werden voraussichtlich bald in unserer Aula stattfinden.
Die großen Feierlichkeiten zur Einschulung (in diesem Jahr leider ausgefallen) und zum Abschied der Viertklässler im Sommer 2021 müssen noch geklärt werden.

Die Hausaufgabenbetreuung wird Montag bis Donnerstag angeboten. Die Kinder arbeiten dort an Gruppentischen nur mit Kindern aus ihrer Klasse, so dass es keine gemischten Tischgruppen gibt.

Sollte es wieder zu einer (Teil-)Schulschließung kommen, müssen die Kinder vorbereitet sein. Das bedeutet, dass wir momentan intensiv die Nutzung von Medien (i-Pads) und Anwendungen trainieren. Geräte zur Ausleihe sind beantragt, aber wir haben noch keine Informationen, wann sie kommen...

Bitte versuchen Sie ebenfalls zuhause die Nutzung von Laptop, Tablet oder notfalls Smartphone mit ihrem Kind zu üben. Dies bedeutet aber gerade NICHT zu jeder Gelegenheit Spiele zu spielen, sondern die Kinder müssen üben, einen Text zu schreiben, Fotos zu machen und vielleicht zu beschriften, ein Video zu drehen, zu scannen... alles das, was man benötigt, wenn die Schule geschlossen sein sollte.
Bitte richten Sie eine Mailadresse ein, wenn Sie noch keine haben. Die Lehrkräfte sind Ihnen auf Anfrage auch behilflich, die notwendige Einrichtung mit Ihnen zusammen zu erledigen!

Aufgrund des erhöhten Personalaufwands für den gestaffelten Unterricht kann es bei höherem Krankenstand der Lehrkräfte dazu kommen, dass wir - für eine möglichst kurze Zeit - wieder zum Distanzunterricht übergehen müssen. Möglich ist auch eine Mischung aus Präsenz- und Distanzunterricht. Dieser Hybrid-Unterricht besteht für die Kinder dann aus einer teilweisen (stunden- oder tageweise) Anwesenheit in der Schule und in der restlichen Zeit selbständiges Distanzlernen/Homeschooling.

Kinder, die zuhause bleiben (Quarantäne oder Risikogruppe), müssen sich über den Schulstoff informieren. Sie können nach Absprache in der Schule Materialpakete für Ihr Kind abholen oder die Klassenlehrerinnen senden Ihnen auf den bereits erprobten digitalen Wegen Informationen zum Lernstoff zu. Einzelne Stunden persönlicher Anwesenheit ohne Kontakte zu Mitschülern sind mehrmals pro Woche möglich. Ebenso sind Termine in der Schule zur Kontrolle der Lernziele anzusetzen. Die Lehrkräfte werden die betreffenden Kinder entsprechend einbestellen.
Generell gilt: Eine Befreiung vom Präsenzunterricht sollte eine vorübergehende Maßnahme sein. Spätestens nach 6 Wochen ist die Vorlage eines aktuellen Attests erforderlich. Ggf. kann die Einschaltung des Amtsarztes erfolgen.

Jeder Tag beginnt mit AHA:
Mit Abstand auf das Schulgelände - Hände waschen - Alltagsmaske bis zum Platz!
Auch in den Pausen wird streng auf diese Hygeineregeln geachtet.
Im Klassenraum besteht keine Maskenpflicht.

Kranke Kinder (Schnupfen, Husten, Erbrechen, Durchfall...) müssen mindestens einen Tag zuhause bleiben. Fiebrige Kinder sollten dem Arzt vorgestellt werden!

Siehe Schaubild (Quelle: Schulministerium NRW) 

Schaubild

Dringende Bitten an die Eltern:


Bitte bringen Sie Ihr Kind NICHT mit dem Auto zur Schule!!!
Sollte es nicht zu vermeiden sein, halten sie mindestens 100m entfernt und lassen Sie Ihr Kind die restlichen Schritte zum OGS-Hof-Tor alleine gehen!
Bitte vermeiden Sie selbst Personenansammlungen vor dem Tor. Warten Sie mit Abstand gegenüber oder rechts und links vom Tor. Die Josephskirchstraße ist eine Anliegerstraße und es fahren dort auch Autos! Bitte stören Sie die Anwohner nicht!

Wir werden dies in unregelmäßigen Abständen weiter kontrollieren und auch den Ordnungsdienst einschalten, sollte es zu viele unvernünftige Elterntaxis geben...

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

 


Besucher

Heute 4

Gestern 52

Woche 183

Monat 4

Jahr 2017 73527

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen